Neujahrsspaziergang der Siedlergemeinschaft

Über eine sehr gute Resonanz hat sich die Frauengruppe der Gemeinschaft der Siedler und Wohneigentümer Rastatt-Münchfeld am Drei-Königs-Feiertag anlässlich ihres traditionellen Neujahrsspaziergangs gefreut.
Rund 30 Frauen, Männer und zahlreiche Kinder machten sich von der Evangelischen Thomasgemeinde aus auf einen abwechslungsreichen Weg in Richtung Siedlerpergola. Über den Stadtpark, mit einem für den Nachwuchs viel zu kurzen Stopp auf dem Spielplatz, die Gaskugeln und das RSC/DJK-Gelände ging es rund 90 Minuten lang in Richtung Münchfeldstraße. Dort hatte Renate Franzke eine kleine Überraschung vorbereitet. Für die Kinder gab es Süßigkeiten und für alle einen Glücksklee zum Start in das neue Jahr.
Die Teilnehmer freuten sich über einen regen Austausch untereinander. Schließlich hatten sich viele lange Zeit nicht gesehen. Die Siedler hoffen, dass der traditionellen Auftaktveranstaltung in diesem Jahr trotz Corona viele weitere Veranstaltungen folgen werden. Geplant sind verschiedene Aktivitäten: Unter anderem Kinderaktionen zu Ostern und Weihnachten, Baumschnitt- und Baumpflanzkurse, das traditionelle Apfelsaftpressen und ein Kürbisfest. Ob das für Anfang Mai geplante Siedlerfest in diesem Jahr stattfinden kann, ich aktuell noch offen.
Liebe Grüße
Stephan