Bankpatenschaften

Bereits vor einigen Jahren hat die Gemeinschaft der Siedler und Wohneigentümer Rastatt-Münchfeld die Patenschaft für insgesamt neun Sitzbänke von der Stadt Rastatt übernommen. „Seitdem kontrollieren wir die Bänke regelmäßig“, berichte Gemeinschaftsleiter Wolfgang Franzke.

Wind und Wetter haben, so wurde bei einem Kontrollgang in den letzten Tagen klar, vor allem den vier Bänken entlang des Siedlerwegs stark zugesetzt. Also machte sich Wolfgang Franzke gemeinsam mit Richard Hobik und Dieter Fehlau auf und verlieh den Bänken einen neuen Anstrich. „Bei einigen Bänken haben die Bretter so stark gelitten, dass wir diese austauschen müssen“, berichtet Richard Hobik. Die Stadt Rastatt stellt das passende Material zur Verfügung und die Siedler werden in den kommenden Tagen den Einbau übernehmen.

Für Spaziergänger besteht durch den ehrenamtlichen Einsatz der Siedlergemeinschaft dann wieder die Möglichkeit, sich entlang des Siedlerwegs aber auch rund um den Spielplatz in der Münchfeldstraße auszuruhen und den Blick auf die Schwarzwaldberge zu genießen.

page1image52332368

Richard Hobik, Wolfgang Franzke und Dieter Fehlau (von links) kümmern sich um die Bänke entlang des Siedlerwegs.

von Stephan Friedrich